Menu

Top-Thema: Freizeit

Geselligkeit für Senioren

Geselligkeit für Senioren

Das Alter spielt in unserem Leben eine wichtige Rolle. In jungen Jahren macht man sich selten Gedanken darüber, wie es wird, wenn man älter wird und welche Veränderungen das Leben mit sich bringt. Viele Dinge ändern sich im zunehmenden Alter, doch das Leben bringt weiterhin genauso viel Freude wie in jungen Jahren. 

Lesen Sie mehr...

Die Philippinen sind seniorentauglich

Die Philippinen sind seniorentauglich

Die Rentner in Deutschland, Österreich und der Schweiz werden immer älter. Wenn heute schon ein Zehntel aller Menschen in der Welt mindestens das 60. Lebensjahr erreicht, so werden es im Jahr 2050 bereits weit mehr als ein Fünftel sein. Ärzte und Wissenschaftler gehen von weiter steigenden Kosten für die Pflege und ärztliche Versorgung dieser Menschen aus. Dagegen stagnieren die Renten und die teuren Lebenshaltungskosten sind jetzt schon kaum noch tragbar. Die Philippinen sind ein Paradies nicht nur landschaftlich und klimatisch, sondern auch mit dem Hintergrund der Lebenshaltungs- und Pflegekosten.

Lesen Sie mehr...


Gartenarbeiten im Frühjahr

Gartenarbeiten im Frühjahr

Endlich ist wieder Frühling und die ersten Sonnenstrahlen locken einen wieder raus in den Garten. Doch der Winter hinterlässt in jedem noch so gepflegten Garten seine Spuren. Man weiß gar nicht so recht wo man anfangen soll. Hier ist eine gute Struktur und Organisation der Arbeit von Nöten. So erhält der Garten eine Kur der besonderen Art.

Lesen Sie mehr...



E-Bikes: Mit voller Fahrt ins Vergnügen

E-Bikes: Mit voller Fahrt ins Vergnügen

Theoretisch sind Elektrofahrräder das ideale Gefährt für Menschen, die sich auch im Alter auf zwei Rädern flott durch die Gegend bewegen wollen. Doch stimmt das wirklich? Was ist ein E-Bike eigentlich? Welche Modelle gibt es? Was muss beim Kauf und bei der Nutzung beachtet werden?

Lesen Sie mehr...



Wie wichtig ist eine Patientenverfügung?

Wie wichtig ist eine Patientenverfügung?

Irgendwann macht sich jeder einmal Gedanken darüber, wer seine Angelegenheiten regelt, wenn er es selbst nicht mehr kann. Denn, unabhängig vom Alter kann es uns alle treffen - ganz plötzlich kann eine Situation entstehen, wo wir keine Entscheidungen mehr für uns selbst treffen können - nun müssen andere diese Aufgabe übernehmen. Hier gilt es, uns abzusichern, dass wichtige Angelegenheiten auch im Ernstfall geregelt werden können, und zwar so, wie wir es uns wünschen. Vielleicht einfach mal Gedanken darüber machen, um dann eventuell Vorsorge zu treffen.

Lesen Sie mehr...




Die Gefahr der Vereinsamung im Alter

Die Gefahr der Vereinsamung im Alter

Dass Menschen im Alter stärker als während ihres aktiven Berufslebens von der Gefahr der Vereinsamung betroffen sind, ist eine zwangsläufige Folge der wegfallenden sozialen Kontakte am Arbeitsplatz. Die Konzentration auf den Partner nimmt ab dem Zeitpunkt des Rentenbeginns zu, denn ab diesem Moment verbringt das Paar den größten Teil des Tages miteinander. Die Verrentung wirkt sich auch auf den Tagesablauf des bislang nicht berufstätigen Partners aus.

Lesen Sie mehr...


Was kommt nach dem Berufsleben?

Was kommt nach dem Berufsleben?

Die Veränderungen sozialer Beziehungen beim Rentenbezug
Vor allem Männer neigen dazu, ihre sozialen Beziehungen nahezu ausschließlich am Arbeitsplatz zu knüpfen. Sie vermissen nach ihrer Verrentung nicht nur den regelmäßigen und durch die Arbeit strukturierten Tagesablauf, sondern auch die Kontakte mit ihren früheren Kollegen. Frauen trifft diese Folge des Rentenbeginns in der Regel weniger hart, da sie ein überwiegend ein soziales Beziehungsgeflecht mit Nachbarinnen und Freundinnen außerhalb des Arbeitsplatzes unterhalten.

Lesen Sie mehr...


Die Mütterrente

Die Mütterrente

Die große Koalition hat zum 1. Juli 2014 eine Änderung der sogenannten Mütterrente beschlossen. Mütter die ihre Kinder vor 1992 geboren haben waren bisher schlechter gestellt, als die Mütter die nach dem Jahr 1992 ihre Kinder geboren haben. Jetzt soll die Lebensleistung der Mütter durch die Anhebung der Mütterrente angeglichen werden. Das gleiche gilt auch für Erziehungszeiten die Väter geleistet haben.

Lesen Sie mehr...



Bewusste Ernährung

Bewusste Ernährung

Viele Senioren fühlen sich fit und vital und verschwenden keinen Gedanken an Krankheiten - und das ist auch gut so. Allerdings stellt das Leben oft eigene Regeln auf und zunächst unbemerkt schleichen sich körperliche Veränderungen wie Müdigkeit oder Schwäche ein, die von Betroffenen und Außenstehenden zum einen relativ spät wahrgenommen und sich zunächst auch nicht erklären lassen.

Lesen Sie mehr...


Unser Sehvermögen

Unser Sehvermögen

Was tun wenn das Sehvermögen im Alter nachlässt? Das Alter holt jeden ein. Das soll für Sie sicher nicht negativ zu werten sein. Nein, das Alter bringt viele schöne neue Erfahrungen mit sich. Sie werden vielleicht Oma oder Opa und können sich voll und ganz auf sich konzentrieren. Nun ist es aber auch so, das die Sehkraft im Alter immer mehr nachlässt.

Lesen Sie mehr...

Bonn
kostenlosen Ratgeber bestellen

Ihre Meinung ist uns wichtig


Werbung


Werbung


Werbung


Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. mehr Informationen